Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sensor eichen
#1
Hallo,

mein Ziel ist es, die Ströme auf allen vier Wandlern zu messen. Initial habe ich eine Leitung, über die kein Strom fließt. Dennoch zeigen die Messwerte negative Ströme an. Diese liegen im Bereich von 0,06A +- 0,02A. An welcher Stelle muss ich ansetzen, um dies quasi auf Null zu stellen? Andernfalls müsste ich den "Fehler" jeweils bei jeder Messung durch Addition wieder herausrechnen. Ich habe immer wieder Zeitabschnitte, in denen per Definition kein Strom fließt. In diesen Zeiten könnte ich den Sensor eigentlich immer wieder eichen. Ich würde dann einfach über einen Zeitraum von ein paar Minuten, die Messungen der Phase vornehmen und dann den Median davon nehmen. Der Mittelwert könnte eventuell wegen der Ausreißer nach unten und nach oben ungenauer sein, weswegen ich den Median nehmen würde.

Daher meine Frage, gibt es eine Möglichkeit diesen "Eichwert" zu hinterlegen? Müsste danach irgendein Dienst neu gestartet werden?

Danke für die Auskunft.

Liebe Grüße aus Wuppertal,
Alex
Reply
#2
Hallo Alex,

das ist im Quellcode in der Funktion ReadCurrent der Datei ade7878.go möglich. Zur Zeit Zeile 336. Die momentane Zahl 7300 zieht den Wert vom Wandleroffset ab.
Ich gebe aber zu bedenken, das wir hier von einem Fehler von 0,06% auf den Messbereichsentwert sprechen. 

Viele Grüße Jens
Reply
#3
Hallo Alex,

die Möglichkeit negative Ströme auszuschließen würde mich auch interessieren.
Hast du da schon etwas umgestezt oder Erfahrungswerte ?

Gruß Mark
Reply
#4
(02.11.2017, 10:51)jens Wrote: Hallo Alex,

das ist im Quellcode in der Funktion ReadCurrent der Datei ade7878.go möglich. Zur Zeit Zeile 336. Die momentane Zahl 7300 zieht den Wert vom Wandleroffset ab.
Ich gebe aber zu bedenken, das wir hier von einem Fehler von 0,06% auf den Messbereichsentwert sprechen. 

Viele Grüße Jens

Hallo,

ich möchte hier nochmal meine Antwort zitieren (gerade im Hinblick auf den Fehler).

Gruß Jens
Reply
#5
Hallo Mark,

derzeit bin ich gerade noch mit einem anderen Projekt beschäftigt und habe hier lediglich den Ansatz, den ich dir mitteilen kann. Code dazu gibt es vielleicht im März, wenn ich mich wieder diesem Projekt widmen kann.

Ich habe Zeiten, in denen ich weiß, dass kein Strom fließen kann. Für diese Zeiten berechne ich, sobald wieder Strom fließt den Median mit den Werten aus der Datenbank. Diesen Median nehme ich dann als Korrekturfaktor. Somit liegen meine Ruhewerte dann deutlich näher an Null und die gemessenen Ströme sind ebenfalls näher an der Wirklichkeit.

Ich hoffe das hilft dir irgendwie weiter. Vielleicht kann ich im März hierzu noch Code posten.

Viele Grüße aus Wuppertal,
Alex
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 2 Guest(s)