Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SmartPi mit weniger als 240V betreiben?
#1
Der Spannungswandler im SmartPi hat als Eingangswert 100...240V, als Ausgang 5V.
Könnte man dann den SmartPi auch mit sagen wir mal 120V betreiben? Also L1-N=120V?


Dann würden die Messwerte im SmartPi nicht mehr 240V anzeigen sondern nur 120V, aber das könnte man sicher in der Software anpassen
-> Messwert nicht mehr L1-N, L2-N, L3-N sondern L1-L2, L2-L3, L3-L1 (weil ich IT-Netz habe und nicht TN).


Steve
Reply
#2
Hallo Steve,
Vermutlich könnte es der Spannungswandler, aber wie willst du den SmartPi anschließen?
Da müsste man sich zumindest einmal das Layout genau ansehen (oder kennen).
Der Spannungswandler hängt ja zwischen L1 und N, nun müsste er zwischen zwei Phasen hängen, denn N hast du ja keinen.

Stellt sich mir aber noch die Frage, welche Netzform hast du nun tatsächlich? IT Netz ist ja eigentlich im "normalen" Umfeld schon recht exotisch.

Zwischen L1 und N 120V? ==> Dann wären es Phase <> Phase ja 120V * Wurzel(3)
Oder hast du zwischen den Phasen 120V, dann wären es ja Phase <> (nicht vorhandener) N = 120V / Wurzel(3)


Vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit den Spannungswandler zwischen 2 Phasen zu schalten und auf die Spannungserfassung zu verzichten. => Sollte aber auch noch einmal ein Wissender bestätigen!

Andi
Reply
#3
Wohne in Norwegen, wir haben zum Grossteil noch IT-Netz.

Der SmartPi hing nicht zwischen L1 und N, sondern L1 und einer anderen Phase (hat also dann 230V bekommen). 138V sind es zirka zwischen L1 und Erde. Der N-Eingang wurde dann mit einer anderen Phase verbunden, auf Empfehlung von SmartPi-Jens. Er hat dementsprechend auch nicht 3 Phasen ordentlich gemessen, sondern nur eine oder so.

Die Frage ist, ob ich irgendwo eine NULL herbekomme und dann läuft der SmartPi über 138V (was der Spannungswandler ja könnte), misst dann aber in der Ursprungskonfiguration auch 138V. Den müsste man dann wohl softwaretechnisch dazu bringen, dass er die Werte nicht PHASE-NULL (138V) ausgibt, sondern PHASE-PHASE (240V, alle Phasen würden ja gemessen werden).

Steve
Reply
#4
Hallo Tosk,

du kannst den auch mit weniger Spannung betreiben. Das Netzteil kann von 100-240V AC. Wenn du darunter gehst, musst du die Spannung von 5V aus einem anderen Netzteil holen und die Feinsicherung raus machen.

Viele Grüße Jens
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)